"An der Kösseine leben und lernen"

flexible Grundschule

 

Willkommen auf der Homepage der Kösseine-Schule Tröstau-Nagel   

Maßnahmen zum Schutz vor Corona ab 28.09.2020:

Das staatliche Schulamt hat die Schulen darüber informiert, dass ab dem 28.09.2020 die Maskenpflicht am Sitzplatz im Klassenzimmer an den Grundschulen aufgehoben ist. An allen übrigen Orten auf dem Schulgelände gilt die Maskenpflicht weiterhin.

Bei leichten, neu aufgetretenen Symptomen (wie Schnupfen und gelegentlicher Husten) ist ein Schulbesuch möglich, wenn nach mindestens 24 Stunden (ab Auftreten der Symptome) kein Fieber entwickelt wurde.

Kranke Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule. Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist erst wieder möglich, sofern die Schüler nach mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. Der fieberfreie Zeitraum soll 36 Stunden betragen.
Momentan ist bei allen diesen Fällen keine Testung auf Sars-CoV-2 und kein Attest durch den Hausarzt erforderlich. Im Zweifelsfall entscheidet der Hausarzt/Kinderarzt über eine Testung.

Sport- und Musikunterricht ist unter Beachtung des Hygienekonzepts wieder erlaubt.


Ferienprogramm in den Herbstferien

Der Bayerische Jugendring (BJR) hält im Internet ein Ferienportal mit Angeboten in unserer Region bereit.
Wenn Sie Ihr Kind für Ferienangebote anmelden wollen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Das Ferienprogramm des BJR finden Sie hier: www.bjr.de/ferienportal
  • Die Ferienangebote werden nach und nach ergänzt. Sie können nach unterschiedli-chen Ferienangeboten in Ihrer Region (sortiert nach Landkreisen und kreisfreien Städten) recherchieren.
  • Bitte melden Sie sich dann direkt bei dem jeweiligen Träger des Ferienangebots an. Die Informationen hierzu finden Sie in der jeweiligen Stecknadel auf der Landkarte.
  • Bitte beachten Sie, dass die Ferienangebote nicht von den Schulen organisiert und durchgeführt werden. Informationen zu den Ferienangeboten finden Sie ausschließ-lich im Ferienportal.
Elternbrief des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus
Ferienangebote des Bayerischen Jugendrings in den Herbstferien
Elternbrief_Herbstferien.pdf (72.71KB)
Elternbrief des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus
Ferienangebote des Bayerischen Jugendrings in den Herbstferien
Elternbrief_Herbstferien.pdf (72.71KB)


Schulanfang 2020:



Liebe Eltern,

wir freuen uns, dass mit dem Beginn des neuen Schuljahres wieder alle Schülerinnen und Schüler in der Schule anwesend sein werden. Ab Montag, dem 14. September, findet der Unterricht stundenplanmäßig statt. Bitte beachten Sie, dass ab diesem Schuljahr die Anfangs- und Schlusszeiten der beiden Schulhäuser angeglichen wurden. Der Unterricht beginnt nun in Nagel und in Tröstau um 8.00 Uhr und endet um 13.00 Uhr.

Zu Beginn der Woche wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus der neue Rahmen-Hygieneplan veröffentlicht. In Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen wird der Unterricht nach einem Drei-Stufen-Plan organisiert, der sich an den Werten der Sieben-Tage-Inzidenz in einem Landkreis (Neuinfizierte pro 100 000 Einwohner in 7 Tagen) orientiert. Dieser Wert dient als Orientierungshilfe für die Gesundheitsämter, die über die jeweiligen Stufen in Abstimmung mit der Schulaufsicht entscheiden. Somit können lokale und regionale Entwicklungen berücksichtigt werden.

Diese Vorgaben wurden in den „Konzeptrahmen zur Organisation und Gestaltung des Lernens“ und das „Hygienekonzept“ der Kösseine-Schule übernommen. Die Inhalte werden Ihnen am ersten Elternabend näher erläutert. Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ zum Unterrichtsbetrieb an Bayerischen Schulen) finden Sie auch auf der Homepage des Ministeriums. Unser aller Ziel ist es, dass die Kinder im Schuljahr 2020/21 bei bestmöglichem Infektionsschutz für alle Beteiligten möglichst viel Präsenzunterricht erhalten. Dies ist nur bei strikter Einhaltung der Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen umsetzbar.

Auf dem gesamten Schulgelände der beiden Schulhäuser in Tröstau und Nagel (Pausenhof, Aula, Treppenhaus, Gänge, Sanitärräume) gilt daher weiterhin für alle Personen die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt auch für die Fahrten mit dem Schulbus. Ein Abstand von 1,5 m sollte – soweit möglich – eingehalten werden. Erst am Sitzplatz im Klassenzimmer (frontale, feste Sitzordnung) können die Kinder die Maske abnehmen und auf den Mindestabstand verzichten.

Die Kinder sollten nach Möglichkeit versetzt am Schulhaus eintreffen.
In Tröstau werden die Schüler der 4a den Haupteingang benutzen. Die Schüler der 3. Klasse betreten das Schulhaus über den Pausenhof und gehen nach dem Schuhwechsel direkt in ihr Klassenzimmer. Die Erst- bzw. Zweitklässler der 1/2a kommen bitte erst bis 7.55 Uhr an die Schule und betreten die Schule ebenfalls über die Pausenhoftür. Die Linienbuskinder können auf direktem Weg von der Haltestelle in die Pausenhalle gehen.
In Nagel betreten die Erst- bzw. Zweitklässler die Schule durch die Pausenhoftür, die Viertklässler durch den Haupteingang. Bitte an den Markierungen anstellen und warten. Alle Schüler verlassen die Schule auch wieder auf dem gleichen Weg. 

Die Pausen finden - je nach Wetterlage - mit Ess- und Bewegungspausen im Klassenzimmer oder zeitlich versetzt im Pausenhof statt.

Der richtige Umgang mit der Maske und die Wichtigkeit von persönlichen Hygienemaßnahmen (regelmäßiges Händewaschen, Husten- und Niesetikette, kein Austausch von Gegenständen) werden im Unterricht thematisiert werden. Die Lehrerinnen achten auch auf die Umsetzung der notwendigen Raumhygiene (Stoßlüftung alle 45 Minuten).

Sportausübung mit Körperkontakt in festen Trainingsgruppen ist wieder zugelassen (gründliches Händewaschen zu Beginn und am Ende des Sportunterrichts, Frischluftaustausch in den Pausen).

Beim Unterricht im Gesang ist zwischen allen Beteiligten ein erhöhter Mindestabstand von 2 m einzuhalten (Aula). Die Kinder stellen sich nach Möglichkeit versetzt auf und achten darauf, dass alle möglichst in dieselbe Richtung singen. 

Sollten bei Ihrem Kind Erkältungssymptome auftreten, so gelten die folgenden Regelungen:
Kinder mit milden Krankheitszeichen wie Schnupfen ohne Fieber oder gelegentlichem Husten dürfen weiterhin die Schule besuchen.
Erkennbar kranke Schüler mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen erst wieder in die Schule, sofern sie nach mindestens 24 Stunden symptomfrei sind (bis auf leichten Schnupfen und gelegentliches Husten). Im Zweifelsfall entscheidet der Hausarzt/Kinderarzt über eine Testung. Der fieberfreie Zeitraum soll 36 Stunden betragen.
Tritt ein bestätigter Fall einer COVID-19-Erkrankung in einer Schulklasse bei einer Schülerin bzw. einem Schüler auf, so wird die gesamte Klasse für vierzehn Tage vom Unterricht ausgeschlossen sowie eine Quarantäne durch das zuständige Gesundheitsamt angeordnet.
 

Personen, die

  • mit dem Corona-Virus infiziert sind oder entsprechende Symptome aufweisen
  • in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder bei denen seit dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • die einer sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen

dürfen die Schule nicht betreten. 

Für Schüler mit durch die „Corona-Zeit“ bedingten Lern- und Kenntnislücken sowie Schüler, die das Klassenziel nur knapp erreicht haben, wird es bis zu den Herbstferien Brückenangebote in den Fächern Deutsch und Mathematik geben. Diese finden ergänzend zum regulären Unterricht in der 6. oder 7. Unterrichts-stunde statt. Die Teilnahme ist freiwillig. Für die Brückenangebote finden in den nächsten Tagen Tests statt, nach deren Auswertung die Klassenlehrerinnen eine Empfehlung für den Besuch aussprechen werden.

Sollte es phasenweise einen Wechsel zwischen Präsenzunterricht und „Lernen zuhause“ geben, können ab diesem Schuljahr auf Anfrage Leihgeräte ausgegeben werden. Die Kommunikationssoftware „Teams“ wird auch in diesem Schuljahr wieder eingesetzt.

Wir wünschen uns allen ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Schuljahr.

Maria Schindler                                             Marina Folst
Rektorin                                                         stv. Schulleiterin


Allgemeine Regeln zum
Infektionsschutz auf dem Schulgelände

  • Abstand halten, mindestens 1,5 m:
    Diese Regel gilt auf dem Schulweg, auf dem Schulhof (vor und nach dem Unterricht), im Schulgebäude, bei den Toiletten, ... überall außer im Unterrricht!
  • regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife:
    (20-30 Sekunden) nach dem Toilettengang, nach dem Naseputzen...
  • Husten- und Niesetikette:
    Bitte in die Armbeuge husten oder niesen!
  • Kranke Kinder bleiben dringend zu Hause:
    Bei (corona-spezifischen) Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks- / Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit / Erbrechen, Durchfall) muss Ihr Kind zu Hause bleiben. Kranke Kinder dürfen das Schul-gebäude nicht betreten. Falls es in Ihrer Familie einen Krankheitsfall gibt, schicken Sie Ihr Kind bitte nicht zur Schule. Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind per Email oder telefonisch.
  • Tragen von Mund- / Nasenschutz:
    Auf dem Schulgelände, den Gängen und der Toilette muss ein Mund- / Nasenschutz getragen werden. Wenn Ihr Kind im Unterricht auf seinem Platz sitzt, ist keine Maske erforderlich. Jedes Kind benötigt zum Schulstart eine Maske. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind damit ausgestattet ist und weiß, wie man sie korrekt an- und ablegt.

Falls sich neue Entwicklungen ergeben, die eine Anpassung der Regelungen erfordern (dies kann manchmal sehr kurzfristig passieren), werden wir Sie zeitnah über die Homepage und die Klassenleitungen informieren.
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite
"Termine, Mitteilungen, Formulare".
Hier finden Sie auch die Wochenpläne mit dem Unterrichtsstoff und die Möglichkeiten zur Unterstützung durch die Lehrkräfte.
Bitte regelmäßig nachsehen, es gibt möglicherweise täglich Aktualisierungen!

Zusatzangebot "Microsoft Teams"

Dominik Nolte, Mitarbeiter der Hofer IT-Firma LANSCO mit verwandtschaftlichen Beziehungen nach Nagel, hat in seiner Freizeit das Kommunikations-Tool „Microsoft Teams“ für den Einsatz an unserer Schule vorbereitet. Teams bietet uns eine einfache und tolle Lösung, zusätzliche Arbeitsmittel direkt zur Verfügung zu stellen, den Schülern über Videokonferenz „Hallo“ zu sagen und die Aufgaben zu erläutern, Fragen zu beantworten oder auch einfach untereinander per Chat in Verbindung zu bleiben. Es werden, wie bisher und auch künftig, Wochenpläne und zusätzliche Arbeitsblätter auf der Schul-Homepage zum Download zur Verfügung gestellt. Zusätzliches Material kann zukünftig für die jeweilige Gruppe in „Teams“ angeboten werden. Die Zugangsdaten erhielten die Schüler per Elternbrief mit weiteren Erläuterungen und aktuellen Mitteilungen der Schule. Jeder hat einen eindeutigen Benutzer bzw. eine Email-Adresse in der Form vorname.name@koesseineschule.onmicrosoft.com und ein temporäres Kennwort. Dieses muss nach dem ersten Anmelden geändert werden. Um den Eltern und den Schülern den Weg der Installation zu vereinfachen, hat Dominik Nolte 3 Videos aufgenommen und auf YouTube bereitgestellt (nachfolgend die Links).
Wenn Hilfe benötigt wird, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerinnen, das Sekretariat oder die Klassenelternsprecher. Für die Klassen der Grundschule Tröstau hat sich Florian Fischer bereit erklärt, bei Problemen mit dem Programm zu unterstützen. Für die Nagler Eltern bietet Florian Schindler seine Unterstützung an. Geben Sie bitte – möglichst per Email – an, welche Hardware sie benutzen und bei welchem Schritt das Problem aufgetreten ist, evtl. mit der Fehlermeldung. Wir werden versuchen, Ihnen so schnell wie möglich mit einem Lösungsvorschlag zu antworten.
Das Zusatzangebot ist nicht verpflichtend, bietet aber viele Chancen, die wir Schritt für Schritt nutzen möchten. Bitte teilen Sie den Klassenlehrerinnen auf jeden Fall mit, ob Ihr Zugang eingerichtet werden konnte, ob es Schwierigkeiten gibt oder auch, wenn Sie nicht teilnehmen wollen.
Je nach Teilnahmebereitschaft – Schüler ohne Zugang sollen keinesfalls benachteiligt werden – wird das Angebot ausgebaut. Die Möglichkeiten von „Teams“ sollen auf jeden Fall auch nach der „Corona“-Zeit genutzt werden, um z.B. erkrankten Kindern Aufgaben und Arbeitsmaterial zur Verfügung zu stellen.

Teams Installation:

PC / Notebook: https://youtu.be/rnRHi909uEw

Android Smartphone: https://youtu.be/fFRc-wu4mdA

iPhone: https://youtu.be/rFHhlmDI6OA



Liebe Schülerinnen und Schüler,
hier noch ein paar Möglichkeiten zum Üben!

Schlaukopf

https://www.schlaukopf.de

Mathemonsterchen

https://www.mathemonsterchen.de

Mathe im Mai

https://april.mathe-im-advent.de/de/

Grundschulkönig

https://grundschulkoenig.de

Lernwolf

https://www.lernwolf.de

und zum zuhören ...

https://www.wuselstunde.de


Wichtigste Hausaufgabe:

BLEIB GESUND!

https://www.wdrmaus.de/extras/mausthemen/corona/index.php5


Skipping Hearts - für zuhause

https://www.skippinghearts.de/fuer-zuhause


Viel Spaß!

Naturparkschule: "Hecken im Fichtelgebirge"


Naturparkschule: "Amphibien im Fichtelgebirge"


Infotafel "Amphibien im Fichtelgebirge"
Infotafel Amphibien.pdf (1.19MB)
Infotafel "Amphibien im Fichtelgebirge"
Infotafel Amphibien.pdf (1.19MB)
Infotafel "Reptilien im Fichtelgebirge"
Infotafel Reptilien.pdf (2.38MB)
Infotafel "Reptilien im Fichtelgebirge"
Infotafel Reptilien.pdf (2.38MB)

 

Die Kösseine-Schule sagt herzlichen Dank

- unserer Lesepatin Barbara Lerch für ihre großzügige Spende an alle
  Schüler der Kösseine-Schule

- den Spendern der Kopfhörer: Organisationsteam des Krüml-Basars,
  KFZ-werkstatt Brand, Josef Schmidt, Medienprojekt Klasse!Kids der
  Frankenpost


- dem langjährigen Vorsitzenden des Elternbeirats Simon Lang

- dem Elternbeirat im Schuljahr 2018/19 für das Engagement und den
  Einsatz in jeglicher Art















- den Eltern, die regelmäßig einmal in der Woche für das gesunde
  Pausenfrühstück Obst geschnippelt, Quarkspeise zubereitet und
  Geschirr gespült haben

 

- allen Eltern, die uns an den Sportveranstaltungen (Eishalle,
  Bundesjugendspiele), Wandertagen und Ausflügen begleitet oder
  in einer sonstigen Art und Weise unterstützt haben
  (Fotos in der Bildergalerie)


- den Kindern, die 421 Runden bei "Kinder laufen für  Kinder" absolviert
  und dabei 1091,50 € erlaufen haben. Spenden gingen an die 
  Spendenorganisation und die "Clowns in Medizin und Pflege
  Deutschland e.V.". Herzlichen Dank an die Sponsoren!



- den Unterstützern (AOK, E-Center Enders, Golfhotel), die mit ihrer
  Spende das Gesundheitsprojekt "Klasse 2000" ermöglicht haben.


- den Organisatorinnen des Krüml-Basars für ihre Spende von 500,- €
















 


Unser Leitbild: „An der Kösseine leben und lernen“

Ein Unterricht, bei dem die Person des Schülers im Mittelpunkt steht und in dem eine solide Basis für lebenslanges Lernen geschaffen wird, ist unser Hauptanliegen.
Schwerpunkte unserer schulischen und kindorientierten Arbeit sind in den Bereichen:

 

Lehren und Lernen

-       Die Förderung und Forderung der individuellen Leistungsfähigkeit

-       Die ganzheitliche Bildung (Lernen mit allen Sinnen)

-       Die Vermittlung grundlegender Lern- und Arbeitsweisen (kompetenzorientierter     Unterricht)

Erziehung und Werte

-       Die Vermittlung von Werten, die in unserer Gesellschaft hoch geschätzt werden, wie Höflichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Toleranz

 Kooperation mit Erziehungsberechtigten

-       Der regelmäßige, intensive Kontakt mit den Erziehungsberechtigten (flexible Sprechzeiten, Lernentwicklungsgespräche)

-       Informationsveranstaltungen zu Erziehungsfragen (ELEK-Abende)

-       Die Beratung hinsichtlich der Schullaufbahn

Schulleben

-       Die Umsetzung in ein funktionierendes, jahreszeitlich geprägtes und abwechslungsreiches Schulleben (Wanderungen, Sportveranstaltungen im Winter und Sommer, Musikveranstaltungen, Theaterbesuche, Schulfeste)


 Innere Zusammenarbeit und Kommunikation

-       Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat (gesundes Frühstück, Schulfeste, verschiedene Aktivitäten)

-       Die regelmäßige Abstimmung innerhalb des Kollegiums

 Externe Zusammenarbeit

-       Die enge Zusammenarbeit mit externen Bildungseinrichtungen und Institutionen (Naturpark Fichtelgebirge, „Klasse 2000“, Musikschule, örtliche Vereine …)

-       Das Ermöglichen reibungsloser Übergänge (Kindergarten- Grundschule-weiterführende Schulen)


 Unsere Vorhaben sind der Ausbau der außerschulischen Lern- und Erfahrungsorte in der Natur und die Sicherung des dreistündigen Basissportunterrichts für alle Kinder.

 

   Besondere Angebote der Schule: 

  • flexible Grundschule/ Lernentwicklungsgespräche statt Zeugnisse (nur in den Klassen 1 und 2)
  • "Klasse 2000" (Aktiv für gesunde Kinder)
  • ELEK-Abende (Experten halten Vorträge für Lehrer, Eltern, Kinder)
  • "3 x Sport"