"An der Kösseine leben und lernen"

flexible Grundschule

 

Willkommen auf der Homepage der Kösseine-Schule Tröstau-Nagel   

Informationen des Kultusministeriums zum
Schulbetrieb ab September und den "Brückenangeboten 2020"


Bitte geben Sie den ausgefüllten Rückmeldebogen für den Betreuungsbedarf in den Sommerferien, falls Sie Bedarf haben, bis Donnerstag, 2 Juli, ihrem Kind in die Schule mit oder schicken Sie ihn direkt an das Sekretariat.


Liebe Eltern,

seit den Pfingstferien sind auch die 2. und die 3. Klasse an die Schule zurückgekommen. Aufgrund unserer kleinen Gruppengrößen können auch die dritte und die vierte Jahrgangsstufe (solange wir eine mobile Reserve haben) bis zu den Sommerferien am Präsenzunterricht teilnehmen. In Nagel wird Frau Keller im Team mit Frau Blaschke zusammenarbeiten und mit ihr abwechselnd die beiden Klassen betreuen.
Die ersten und die zweiten Klassen wechseln sich seit  den Ferien mit einer Woche "
Lernen zuhause“ mit dem Wochenplan und einer Woche in der Schule ab. Dieses Verfahren wird bis zum Schuljahresende fortgesetzt. Eine Notbetreuungsgruppe wird es weiterhin für berechtigte Kinder im „Lernen zuhause“ geben.
Der Unterricht dauert täglich für alle Klassen im Präsenzunterricht bis 11.20 Uhr. Nach Unterrichtsschluss können die Kinder nach Hause gehen, mit dem Bus fahren oder bis zum bisherigen stundenplanmäßigen Unterrichtsschluss in der Notbetreuungsgruppe bleiben.
Die Maßnahmen unseres Hygienekonzepts gelten weiterhin und werden so wie bisher umgesetzt (Abstand einhalten, Mundschutz tragen, Niesetikette befolgen).
Alle Schüler werden am Montag, den 15. Juni, beim Ankommen von ihren Klassenlehrerinnen eingewiesen.
In Tröstau werden die Schüler der 3a den Haupteingang benutzen. Die Schüler der 4a kommen bis spätestens 7.45 Uhr an die Schule und betreten das Schulhaus über den Pausenhof. Die Zweitklässler der 1/2a kommen bitte erst bis 7.55 Uhr an die Schule, gehen gleich in den Pausenhof und betreten die Schule ebenfalls über die Pausenhoftür.
In Nagel betreten die Zweit- und Drittklässler die Schule durch die Pausenhoftür, die Viertklässler durch den Haupteingang (bitte an den Markierungen anstellen und warten). In der Pausenhalle bekommen die Schüler die weiteren Anweisungen von den Lehrerinnen.
Diese Regelungen gelten auch für die Erstklässler, wenn sie am 22. Juni wieder in den Präsenzunterricht kommen. Alle Schüler verlassen die Schule auch wieder auf dem gleichen Weg.
Die Pausen finden je nach Wetterlage mit Bewegungspausen im Klassenzimmer oder zeitlich versetzt im Pausenhof statt.
Der Unterricht in den Wochen bis zum Schuljahresende soll schwerpunktmäßig für den Kompetenzerwerb in den Kernfächern Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachunterricht und mit Blick auf die Grundlegung für die kommenden Jahrgangsstufen verwendet werden.
Aus Gründen des Infektionsschutzes ist auch weiterhin kein Sport- und Musikunterricht möglich. Die praktische Radfahrausbildung und die damit verbundene Radfahrprüfung in der 4. Jahrgangsstufe können in diesem Schuljahr nicht mehr durchgeführt werden. Angesichts des großen Gefahrenpotentials wird es aber eine Lerneinheit zum besonders wichtigen Thema „Toter Winkel“ durch die Jugendverkehrsschule der Polizei geben.
In den kommenden Schulwochen wird es keine Leistungserhebungen mehr geben. Die Noten für das Jahreszeugnis der 3. und 4. Klasse werden auf Basis der bisher erbrachten Leistungen gebildet. Das Zeugnis der 1. Klasse bleibt unverändert. Angesichts der besonderen Ausnahmesituation wird es allerdings in diesem Jahr für die 2. Klasse ein Jahreszeugnis wie in der ersten Klasse mit ausschließlicher Verbalbeurteilung und ohne Noten geben.
Beim „Lernen zuhause 3.0“ sollten die Kinder der ersten und der zweiten Klasse nach Möglichkeit eine - der Anwesenheit in der Schule angepasste - tägliche Bearbeitungszeit des Wochenplans einhalten. Maßstab für die Jahrgangsstufen 1/2 sind ca. 120 Minuten. Eine tägliche Hausaufgabenzeit, die sich im sonst üblichen Rahmen bewegt, kommt zum Üben und Vertiefen der Inhalte hinzu. Grundsätzlich sollten die Kinder zu einer selbstständigen Bearbeitung der Aufgaben angehalten werden. Für die jeweilige Klasse, die zuhause lernt, werden wieder Wochenpläne über die Homepage zur Verfügung gestellt und Videotreffen in Teams angeboten. Bitte geben Sie die Arbeitsergebnisse der Woche wie von den Lehrerinnen angekündigt jeweils am Freitag an der Schule ab.

Präsenzwochen für die Erstklässler sind vom: 22. bis 26. Juni, 6. bis 10. Juli, 20. bis 24. Juli

Präsenzwochen für die Zweitklässler sind vom: 15. bis 19. Juni, 29. Juni bis 3. Juli, 13. bis 17. Juli

Die vergangenen Wochen haben Sie, liebe Eltern und auch uns Lehrer vor eine komplett neue Lernsituation gestellt. Immer wieder galt es, spontan Lösungen für bis dahin unbekannte Probleme zu finden und das „Lernen daheim“ zu organisieren. Auch die Zeit bis zum Schuljahresende wird uns wieder neue Herausforderungen bringen. Ich möchte Sie bitten, Ihre Kinder auch weiterhin so tatkräftig zu unterstützen und danke Ihnen ganz herzlich auch im Namen des gesamten Kollegiums für die bisher geleistete Arbeit zum Wohle der Kinder.

Maria Schindler
Rektorin


Notbetreuung
an der Kösseine-Schule Tröstau-Nagel

Liebe Eltern,

auch zwischen den Pfingst- und den Sommerferien gibt es an der Kösseine-Schule bei Bedarf eine Notbetreuung. Berechtigt sind
- Eltern, die in systemrelevanten Berufen tätig sind und
- Alleinerziehende ohne andere Betreuungsmöglichkeiten.
Die Antragsformulare finden Sie unter
https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6963/so-geht-es-an-den-schulen-in-bayern-weiter.html .
Dort sind auch die genauen Regelungen aufgelistet.

Für kurzfristige Anfragen erreichen
sie mich telefonisch unter 09236 9689240 oder per Email an maria.schindler@koesseineschule.onmicrosoft.com.

Allgemeine Regeln zum
Infektionsschutz auf dem Schulgelände

  • Abstand halten, mindestens 1,5 m:
    Diese Regel gilt auf dem Schulweg, auf dem Schulhof (vor und nach dem Unterricht), im Schulgebäude, in den Räumen, bei den Toiletten, ...überall!
  • regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife:
    (20-30 Sekunden) nach dem Toilettengang, nach dem Naseputzen...
  • Husten- und Niesetikette:
    Bitte in die Armbeuge husten oder niesen!
  • Kranke Kinder bleiben dringend zu Hause:
    Bei (corona-spezifischen) Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks- / Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit / Erbrechen, Durchfall) muss Ihr Kind zu Hause bleiben. Kranke Kinder dürfen das Schul-gebäude nicht betreten. Falls es in Ihrer Familie einen Krankheitsfall gibt, schicken Sie Ihr Kind bitte nicht zur Schule. Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind per Email oder telefonisch.
  • Tragen von Mund- / Nasenschutz:
    Auf dem Schulgelände, den Gängen und der Toilette muss ein Mund- / Nasenschutz getragen werden. Wenn Ihr Kind im Unterricht auf seinem Platz sitzt, ist keine Maske erforderlich. Jedes Kind benötigt zum Schulstart eine Maske. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind damit ausgestattet ist und weiß, wie man sie korrekt an- und ablegt.

Falls sich neue Entwicklungen ergeben, die eine Anpassung der Regelungen erfordern (dies kann manchmal sehr kurzfristig passieren), werden wir Sie zeitnah über die Homepage und die Klassenleitungen informieren.
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite
"Termine, Mitteilungen, Formulare".
Hier finden Sie auch die Wochenpläne mit dem Unterrichtsstoff und die Möglichkeiten zur Unterstützung durch die Lehrkräfte.
Bitte regelmäßig nachsehen, es gibt möglicherweise täglich Aktualisierungen!

Zusatzangebot "Microsoft Teams"

Dominik Nolte, Mitarbeiter der Hofer IT-Firma LANSCO mit verwandtschaftlichen Beziehungen nach Nagel, hat in seiner Freizeit das Kommunikations-Tool „Microsoft Teams“ für den Einsatz an unserer Schule vorbereitet. Teams bietet uns eine einfache und tolle Lösung, zusätzliche Arbeitsmittel direkt zur Verfügung zu stellen, den Schülern über Videokonferenz „Hallo“ zu sagen und die Aufgaben zu erläutern, Fragen zu beantworten oder auch einfach untereinander per Chat in Verbindung zu bleiben. Es werden, wie bisher und auch künftig, Wochenpläne und zusätzliche Arbeitsblätter auf der Schul-Homepage zum Download zur Verfügung gestellt. Zusätzliches Material kann zukünftig für die jeweilige Gruppe in „Teams“ angeboten werden. Die Zugangsdaten erhielten die Schüler per Elternbrief mit weiteren Erläuterungen und aktuellen Mitteilungen der Schule. Jeder hat einen eindeutigen Benutzer bzw. eine Email-Adresse in der Form vorname.name@koesseineschule.onmicrosoft.com und ein temporäres Kennwort. Dieses muss nach dem ersten Anmelden geändert werden. Um den Eltern und den Schülern den Weg der Installation zu vereinfachen, hat Dominik Nolte 3 Videos aufgenommen und auf YouTube bereitgestellt (nachfolgend die Links).
Wenn Hilfe benötigt wird, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerinnen, das Sekretariat oder die Klassenelternsprecher. Für die Klassen der Grundschule Tröstau hat sich Florian Fischer bereit erklärt, bei Problemen mit dem Programm zu unterstützen. Für die Nagler Eltern bietet Florian Schindler seine Unterstützung an. Geben Sie bitte – möglichst per Email – an, welche Hardware sie benutzen und bei welchem Schritt das Problem aufgetreten ist, evtl. mit der Fehlermeldung. Wir werden versuchen, Ihnen so schnell wie möglich mit einem Lösungsvorschlag zu antworten.
Das Zusatzangebot ist nicht verpflichtend, bietet aber viele Chancen, die wir Schritt für Schritt nutzen möchten. Bitte teilen Sie den Klassenlehrerinnen auf jeden Fall mit, ob Ihr Zugang eingerichtet werden konnte, ob es Schwierigkeiten gibt oder auch, wenn Sie nicht teilnehmen wollen.
Je nach Teilnahmebereitschaft – Schüler ohne Zugang sollen keinesfalls benachteiligt werden – wird das Angebot ausgebaut. Die Möglichkeiten von „Teams“ sollen auf jeden Fall auch nach der „Corona“-Zeit genutzt werden, um z.B. erkrankten Kindern Aufgaben und Arbeitsmaterial zur Verfügung zu stellen.

Teams Installation:

PC / Notebook: https://youtu.be/rnRHi909uEw

Android Smartphone: https://youtu.be/fFRc-wu4mdA

iPhone: https://youtu.be/rFHhlmDI6OA


Informationen zum Übertrittsverfahren 2020
in der Jahrgangsstufe 4

Informationen zum Übertrittsverfahren 2020 in der Jahrgangsstufe 4
Elternbrief Übertrittsverfahren 2020 der Jahrgangsstufe 4.pdf (170.58KB)
Informationen zum Übertrittsverfahren 2020 in der Jahrgangsstufe 4
Elternbrief Übertrittsverfahren 2020 der Jahrgangsstufe 4.pdf (170.58KB)



Liebe Schülerinnen und Schüler,
hier noch ein paar Möglichkeiten zum Üben!

Schlaukopf

https://www.schlaukopf.de

Mathemonsterchen

https://www.mathemonsterchen.de

Mathe im Mai

https://april.mathe-im-advent.de/de/

Grundschulkönig

https://grundschulkoenig.de

Lernwolf

https://www.lernwolf.de

und zum zuhören ...

https://www.wuselstunde.de


Wichtigste Hausaufgabe:

BLEIB GESUND!

https://www.wdrmaus.de/extras/mausthemen/corona/index.php5


Skipping Hearts - für zuhause

https://www.skippinghearts.de/fuer-zuhause


Viel Spaß!

Naturparkschule: "Hecken im Fichtelgebirge"


Naturparkschule: "Amphibien im Fichtelgebirge"


Infotafel "Amphibien im Fichtelgebierge"
Infotafel Amphibien.pdf (1.19MB)
Infotafel "Amphibien im Fichtelgebierge"
Infotafel Amphibien.pdf (1.19MB)
Infotafel "Reptilien im Fichtelgebierge"
Infotafel Reptilien.pdf (2.38MB)
Infotafel "Reptilien im Fichtelgebierge"
Infotafel Reptilien.pdf (2.38MB)

 


Die Fachkräfte des Projekts "Prävention an Schulen stärken" (PASST") sind für telefonische Beratungsgespräche oder Beratungen per Email erreichbar.

Infobrief PaSst (Prävention an Schulen stärken)
Sebastian Thoma (PaSst-Fachkraft) : +49 1515 0445256 (Di,Mi,Do 7:30-12:00)
Infobrief PaSst (Prävention an Schulen stärken).pdf (426.54KB)
Infobrief PaSst (Prävention an Schulen stärken)
Sebastian Thoma (PaSst-Fachkraft) : +49 1515 0445256 (Di,Mi,Do 7:30-12:00)
Infobrief PaSst (Prävention an Schulen stärken).pdf (426.54KB)


Bayerischer Elternverband - aktuell

Informationen und interessante Links des Bayerischen Elternverbandes
BEV-aktuell_2020-04.pdf (219.88KB)
Informationen und interessante Links des Bayerischen Elternverbandes
BEV-aktuell_2020-04.pdf (219.88KB)



Die Kösseine-Schule sagt herzlichen Dank

- unserer Lesepatin Barbara Lerch für ihre großzügige Spende an alle
  Schüler der Kösseine-Schule

- den Spendern der Kopfhörer: Organisationsteam des Krüml-Basars,
  KFZ-werkstatt Brand, Josef Schmidt, Medienprojekt Klasse!Kids der
  Frankenpost

- den Spendern der Kofhörer


- dem langjährigen Vorsitzenden des Elternbeirats Simon Lang

- dem Elternbeirat im Schuljahr 2018/19 für das Engagement und den
  Einsatz in jeglicher Art















- den Eltern, die regelmäßig einmal in der Woche für das gesunde
  Pausenfrühstück Obst geschnippelt, Quarkspeise zubereitet und
  Geschirr gespült haben

 

- allen Eltern, die uns an den Sportveranstaltungen (Eishalle,
  Bundesjugendspiele), Wandertagen und Ausflügen begleitet oder
  in einer sonstigen Art und Weise unterstützt haben
  (Fotos in der Bildergalerie)


- den Kindern, die 421 Runden bei "Kinder laufen für  Kinder" absolviert
  und dabei 1091,50 € erlaufen haben. Spenden gingen an die 
  Spendenorganisation und die "Clowns in Medizin und Pflege
  Deutschland e.V.". Herzlichen Dank an die Sponsoren!



- den Unterstützern (AOK, E-Center Enders, Golfhotel), die mit ihrer
  Spende das Gesundheitsprojekt "Klasse 2000" ermöglicht haben.


- den Organisatorinnen des Krüml-Basars für ihre Spende von 500,- €
















 


Unser Leitbild: „An der Kösseine leben und lernen“

Ein Unterricht, bei dem die Person des Schülers im Mittelpunkt steht und in dem eine solide Basis für lebenslanges Lernen geschaffen wird, ist unser Hauptanliegen.
Schwerpunkte unserer schulischen und kindorientierten Arbeit sind in den Bereichen:

 

Lehren und Lernen

-       Die Förderung und Forderung der individuellen Leistungsfähigkeit

-       Die ganzheitliche Bildung (Lernen mit allen Sinnen)

-       Die Vermittlung grundlegender Lern- und Arbeitsweisen (kompetenzorientierter     Unterricht)

Erziehung und Werte

-       Die Vermittlung von Werten, die in unserer Gesellschaft hoch geschätzt werden, wie Höflichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Toleranz

 Kooperation mit Erziehungsberechtigten

-       Der regelmäßige, intensive Kontakt mit den Erziehungsberechtigten (flexible Sprechzeiten, Lernentwicklungsgespräche)

-       Informationsveranstaltungen zu Erziehungsfragen (ELEK-Abende)

-       Die Beratung hinsichtlich der Schullaufbahn

Schulleben

-       Die Umsetzung in ein funktionierendes, jahreszeitlich geprägtes und abwechslungsreiches Schulleben (Wanderungen, Sportveranstaltungen im Winter und Sommer, Musikveranstaltungen, Theaterbesuche, Schulfeste)


 Innere Zusammenarbeit und Kommunikation

-       Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat (gesundes Frühstück, Schulfeste, verschiedene Aktivitäten)

-       Die regelmäßige Abstimmung innerhalb des Kollegiums

 Externe Zusammenarbeit

-       Die enge Zusammenarbeit mit externen Bildungseinrichtungen und Institutionen (Naturpark Fichtelgebirge, „Klasse 2000“, Musikschule, örtliche Vereine …)

-       Das Ermöglichen reibungsloser Übergänge (Kindergarten- Grundschule-weiterführende Schulen)


 Unsere Vorhaben sind der Ausbau der außerschulischen Lern- und Erfahrungsorte in der Natur und die Sicherung des dreistündigen Basissportunterrichts für alle Kinder.

 

   Besondere Angebote der Schule: 

  • flexible Grundschule/ Lernentwicklungsgespräche statt Zeugnisse (nur in den Klassen 1 und 2)
  • "Klasse 2000" (Aktiv für gesunde Kinder)
  • ELEK-Abende (Experten halten Vorträge für Lehrer, Eltern, Kinder)
  • "3 x Sport"